Georg Overberg

Georg Overberg

* 12.02.1952
† 08.04.2012 in Osnabrück
Erstellt von Neue Osnabrücker Zeitung
Angelegt am 13.04.2012
3.857 Besuche

WERDEN SIE INHABER DIESER GEDENKSEITE UND VERWALTEN SIE DIESE.

Kondolenzen (5)

Sie können das Kondolenzbuch nutzen, um den Angehörigen Ihr Beileid zu bekunden, Ihrer eigenen Trauer Ausdruck zu verleihen oder um dem Verstorbenen einige letzte Worte des Abschieds mitzugeben.

Kondolenz

ein Engel für das neue Jahr

30.12.2012 um 20:09 Uhr von Für Dich

Der Engel der Trauer begleite dich!

In dem Leid, das dich getroffen hat,
wird er dich daran erinnern,
dass Gott deine Träne kennt,
dass Er um alles weiß,
was dir das Herz schwer macht.

Er bewahre dich davor,
deine Schmerzen in dir zu verschließen.
Er lasse dich Freunde finden,
bei denen du mit deiner Trauer
gut aufgehoben bist.

Er mache den Menschen in deiner Nähe
Mut, dich anzusprechen,
dir zu schreiben,
sich über die Schwelle zu wagen
zu einem Besuch.
Er öffne dir die Ohren und das Herz weit
für alle Zeichen wahrer Anteilnahme,
für ermutigende Worte und tröstliche Gesten.

Der Tod kann
uns von dem
Menschen
trennen,
der zu uns
gehörte,
aber er kann
uns nicht das
nehmen,
was uns mit
ihm verbindet

 

Kondolenz

Für Dich

08.11.2012 um 21:49 Uhr von Für Dich

Wenn ich einen Weg zum Himmel fände, und Erinnerungen Stufen hätten, würde ich hinaufsteigen um dich zurückzuholen.

Kondolenz

Wenn die Sonne untergeht

12.10.2012 um 14:18 Uhr von Für Dich

Wenn uns ein Mensch verlassen hat, dann bleiben wir zurück mit dem Schmerz darüber, dass auch auf den schönsten Sommer ein Herbst folgt, dass auch der glücklichste Tag einen Abend hat, und selbst die bezauberndste Melodie irgendwann verklingt. Als Trost bleibt uns nur die Gewissheit, dass auch dieser Schmerz vergänglich ist wie der Winter, die Nacht und die Stille. Nur unsere Erinnerung, unsere Sehnsucht und unsere Liebe leben weiter.

DU fehlst mir so . . .

Kondolenz

Für Dich

10.09.2012 um 10:45 Uhr von Für Dich

Auch zu besonderen Anlässen vergessen wir nicht, mal zum Himmel zu schauen.

Dann gefällt uns der Gedanke, dass Du uns von oben ansiehst.

So oft erinnern wir uns an Dich.

Am Morgen, in der Nacht, wenn wir die Sterne sehen. . .

Ein Datum, ein Lied, ein besonderes Ereignis. . .

Du bist immer bei uns . . .

Kondolenz

Für Dich

19.06.2012 um 11:30 Uhr von Für Dich

Wir wissen nicht, wie die Ewigkeit ist,

doch wie du sie dir erträumst, so sei sie dir,

das wünschen wir.

Da sei die Sonne am frühen Morgen,

da seien Sterne in tiefer Nacht,

da seien Berge, sie zu erklimmen

und ein Engel halte die Wacht!

Da sei der Blick übers weite Meer;

der warme Regen tue dir gut,

da seien auch Sturm und tosende Wogen,

aber ein Engel mache dir Mut!

Da sei das leuchten des Regenbogens,

da sei das Wandern übers weite Land

da sei das freundliche Winken der Fremden,

und ein Engel halte die Hand.

Wir wissen nicht, wie die Ewigkeit ist,

doch wie du sie dir erträumst, so sei sie dir,

das wünschen wir.