Wolfram Hamacher

Wolfram Hamacher

* 27.02.1953
† 14.12.2012 in Haselünne
Erstellt von Neue Osnabrücker Zeitung
Angelegt am 02.01.2013
8.999 Besuche

Über den Trauerfall (1)

Hier finden Sie ganz besondere Erinnerungen an Wolfram Hamacher, wie z.B. Bilder von schönen Momenten, die Trauerrede oder die Lebensgeschichte.

Politik trauert um Weggefährten

20.12.2012 um 12:22 Uhr von Neue Osnabrücker

Der langjährige Leiter des Meppener Windthorstgymnasiums, Wolfram Hamacher, ist im Alter von 59 Jahren nach langer Krankheit gestorben.

Im Juli 2012 war Hamacher nach zwölfjähriger Leitung des Gymnasiums verabschiedet worden. Dem Pädagogen sei es gelungen, lobte Landrat Reinhard Winter bei der Feier, die 1642 gegründete Schule, die 1982 den Namen Windthorst bekam, in dessen Sinn zur Europaschule zu machen.

Über Jahrzehnte hinweg war Hamacher politisch engagiert. 1977 wurde er Bezirksvorsitzender der Jungen Union Osnabrück-Emsland, Im CDU-Kreisverband Meppen wirkte er als stellvertretender Vorsitzender von 1985 bis 1992. 19 Jahre führte er die CDU Haselünne. Für Christian Wulff war er gerade in dessen Anfangsjahren ein ständiger Begleiter, der nicht danach strebte, sich selbst in den Vordergrund zu stellen.

Dem in Klosterholte bei Haselünne Geborenen war es vielmehr stets ein Anliegen, die christlich demokratischen Werte in das Bewusstsein der Bevölkerung zu tragen und bei Funktionsträgern sowie Abgeordneten wach zu halten. „Sein Tod ist ein schwerer Verlust für die Parteipolitik. Wir sind erschüttert. Sein Tod bewegt mich persönlich zutiefst“, sagte Bundestagsabgeordneter Hermann Kues. „Wie kaum ein Zweiter hat Hamacher politisch-gesellschaftliches Engagement gelebt“, zeigte sich auch CDU-Kreisvorsitzender Karl-Heinz Knoll sehr betroffen. Die Politik sei ihm zu Dank verpflichtet.